Bilder mit freundlicher Genehmigung von Arno Kowalewski.
Bilder mit freundlicher Genehmigung von Arno Kowalewski.

Unterstützung für das Bürgerbegehren

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wenn Sie sich mit den Zielen des Bürgerbegehrens identifizieren, stellt sich die Frage: „Bleibt es bei einer unterstützenden Unterschrift?“ In der ersten Phase wird es um viele Stützunterschriften gehen. Sie einzusammeln, mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sprechen, sich den Fragen zu stellen, braucht auch aktive Unterstützung.

Vielleicht haben Sie Interesse daran mitzumachen?

Die persönliche Unterschriftenliste

Da es, wie bereits erwähnt, in der ersten Phase um viele Stützunterschriften geht, bekommen Sie mit dieser Internetseite eine direkte Möglichkeit für Ihre eigene Unterschriftenliste. Sie können sich jederzeit und sooft sie mögen, eine Unterschriftenliste herunterladen und ausdrucken. Damit können Sie dann in Ihrem Freundeskreis, Ihrer Hausgemeinschaft oder bei anderen Gelegenheiten Unterschriften sammeln. Anschließend schicken Sie uns die Unterschriftenliste an die aufgeführte Adresse. So können Sie schnell und unbürokratisch das Bürgerbegehren unterstützen.

Infostände

Um Unterschriften für das Bürgerbegehren einzusammeln, werden wir auch Infostände in der Stadt oder den Stadtteilen organisieren. Zur Unterstützung unserer Argumentation steht uns ein Informationsflyer zur Verfügung. Hierbei gibt es vielfältige Möglichkeiten, unser Bürgerbegehren voranzubringen.

  • Organisationen / Vorbereitung / Transport
  • Auf- und Abbau
  • Unterschriften am Stand sammeln
  • Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern

Sobald uns eine Antwort der Stadt Schwelm vorliegt und wir die Unterschriftenliste endgültig herstellen können, werden wir an den dann folgenden Samstagen Infostände organisieren. Dies wird meist in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr stattfinden. Wenn ausreichend Helfer vorhanden sind, wäre auch zu überlegen, die Markttage mit einzubinden.

 

Hausbesuche

Nicht alle Bürgerinnen und Bürger können an den Infoständen erreicht werden. Daher werden wir in ausgesuchten Gebieten mit unserer Unterschriftenliste von Tür zu Tür gehen. Zur Unterstützung unserer Argumentation steht uns auch dabei ein Informationsflyer zur Verfügung.

Wenn wir Fragen nicht sofort beantworten können, werden wir diese Fragen sammeln. An einige Fragesteller sei im Vorfeld der Hinweis erlaubt, dass wir nicht der Bauherr sind und auch keinen Architektenwettbewerb ausloben. Für uns gilt: „Schuster bleib bei deinen Leisten“. Wir wollen unser Rathaus zukunftssicher in der Innenstadt platzieren an dem Standort in der Moltkestraße / Schillerstraße. Sobald uns eine Antwort der Stadt Schwelm vorliegen wird und wir die Unterschriftenliste endgültig herstellen können, werden wir in den folgenden Wochen Hausbesuche organisieren. Hierzu werden kleinere Teams zusammengestellt.

Stammtische

 

Das Bürgerbegehren wird einige Stammtische organisieren, wo Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und Ideen auszutauschen. Vorgeschlagen sind hierfür Samstagvormittage von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Als zentraler Anlaufpunkt würde sich hier das Café Adler anbieten. Darüber hinaus kann der Stammtisch auch an anderen Orten stattfinden. Hier nehmen wir gern Vorschläge und Ideen entgegen. Während eines Stammtisches besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Fragestellungen zu diskutieren. Wir werden Fragen auch sammeln, soweit sie an dem Tag unbeantwortet bleiben müssen. An einige Fragesteller sei im Vorfeld der Hinweis erlaubt, dass wir nicht der Bauherr sind und Bauausführungen diskutieren wollen, sondern einen Standort zur Disposition stellen, für den dann von der Verwaltung ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben wird.

Dies würde auch für einen eventuellen Standort Holthausstraße gelten, der nach den gültigen Vergaberichtlinien auch ausgeschrieben werden müsste. In dem Zusammenhang sei auch darauf hingewiesen, dass bereits vorliegende Planungen im jetzigen Stadium des Entscheidungsprozesses absolut irrelevant sind.

Diskutiert werden kann dann das vom entsprechenden Gremium gewählte Modell des Gewinners der Ausschreibung. Aber davon sind wir noch weit entfernt.

 

Unser Fokus liegt also auf der Standortfrage, die wir vom Bürger entscheiden lassen wollen.

 

Es gibt viele Möglichkeiten, sich uns anzuschließen oder bei unserem Bürgerbegehren mitzumachen, Wir brauchen Ihre Unterstützung u.a. bei der Organisation von Infoständen und -veranstaltungen, beim Auf- und Abbau, Sammeln von Unterschriften, Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern und einigem mehr.

 

 

Finanzielle Unterstützung

Wie bereits erwähnt wollen wir unser Rathaus zukunftssicher in der Innenstadt platzieren. An dem Standort in der Moltkestraße / Schillerstraße. Damit wir nicht nur gute Argumente haben, sondern auch die notwendigen finanziellen Mittel, haben wir ein Spendenkonto eingerichtet.

 

IBAN: DE53 4545 1555 0012 1180 14 BIC: WELADED1SLM

 

Es würde uns freuen, wenn Sie uns unterstützen.

Unser Flyer zum Bürgerbegehren
Infoflyer_Bürgerbegehren_Rathaus.pdf
PDF-Dokument [479.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Meese